> Zurück

Semesterwoche 1 - Rückblick

M! Aktivitas 24.09.2017

NomZz!   

Nach einer erfolg- und stoffreichen Startwoche wurde es in der ersten Semesterwoche wieder ein wenig ruhiger und die Aktivitas begann den normalen Rhythmus wiederherzustellen.  

Am Dienstag begann die Woche mit gar 3 nennenswerten Terminen. Am Morgen fand die alljährliche Vereinsbörse in der B-Mensa statt, an der auch die Mercuria die Chance hatte, sich zu präsentieren um potent(iell)e Interessenten für die beste Verbindung der Welt zu gewinnen. Die Fuxen betrieben dort unter der Leitung des Fuxmajors einen kleinen Stand und zeigten die Verbindung von ihrer besten Seite.  

Am Abend wurde im Spitalkeller der Eröffnungs-AC gehalten. Im Zentrum stand dabei der Rückblick auf die gut gelungene Startwoche. Weder in den Finanzen, noch in andern Punkten herrschte ein Chaos und durch die exzellente Planung des Hohen konnte somit der AC reibungslos und effizient durchgeführt werden. Am darauffolgenden ersten Stamm des Semesters wurden interessante Gespräche über die Sommerpause geführt und die Aktivitas konnte den ersten Interessenten die Chance bieten, unsere Verbindung und deren Mitglieder ein bisschen besser kennenzulernen. Es haben sich im Verlaufe vom Abend bereits 4 Interessenten gezeigt, welche grosses Interesse an der Mercuria besitzen. Somit haben auch diese bereits begriffen, dass sie hier die Möglichkeit haben, der potentesten aller Verbindungen beizutreten.  

Am Freitag durften wir dann endlich wieder kneipen. Der Eröffnungskneip und somit der erste offizielle Kneip des neuen Vorstandes war ein (un)vergesslicher Abend. Nach einem Spare-Ribs Festmahl, zubereitet durch die Fuxen, waren die zahlenmässigen überlegenen Burschen gestärkt und bereit, den Fuxen (oder sich selbst) den Magen zu versüssen. Sehr erfreut war die Aktivitas über den Besuch des Altherren Phoenix, welcher sein Bestes gegeben hat, um den ersten Kneip mit seinen glorreichen Ideen zu würzen.  

In weiss-blau

Oculus