> Zurück

Semesterwoche 4 - Rückblick

M! Aktivitas 24.03.2017

NomZz!

Mit der vergangenen Woche zogen weitere denkwürdige Tage des gold-weiss-blauen Verbindungslebens ins Land. Nach dem Antrags-AC vom Dienstag 14. März stand fest, dass sich am darauffolgenden Freitag sämtliche 6 Spefuxen der Herausforderung einer Fuxifikation stellen würden.          

Neben dem Vorstand kamen auch zahlreiche Gäste in den Genuss der spefüxischen Kochkünste und wurden in Form eines Viergang-Menus ritterlich verköstigt. Über den weiteren Verlauf dieses Abends waren bis Redaktionsschluss leider kaum (mehr) verlässliche Informationen bekannt, wonach auf die Verbreitung alternativer Fakten in Wort und Schrift verzichtet wird. Hocherfreut verkünde ich dennoch den Zuwachs im garstigen Fuxenstall und gratuliere den Neofuxen zu ihrer Aufnahme in die himmlischen Gefilde der hochwohllöblichen A.V. Mercuria San Gallensis:

Joel Schnetzer v/o Leone      

Jan-Philip Coppoolse v/o Django     

Kay Brantschen v/o Extra     

Raoul Meleleo v/o Menelaos

Tizian Imboden v/o Oculus  

Valentin Coronado v/o Maturin

Am nächsten Tag folgte bereits der erste Teil der Burschenprüfung (diese wurde aufgrund der regelrechten Massenflucht aus dem mittlerweile aus allen Nähten platzenden Fuxenstall auf zwei Wochenenden fraktioniert).

Die Aspiranten Giganto, Hedon und Jobs versuchten dabei, die in dreifacher Anzahl und mindestens e12-facher Intelligenz deutlich überlegenen Burschen und werten AHAH von ihrem doch (noch) minderwertig ausgeprägten Können zu überzeugen.

Da Eigenlob bekanntlich einen ähnlich widerwärtigen Geruch wie der Fuxe selbst aufzuweisen vermag, unterlässt der Verfasser hiermit den Verweis darauf, dass er als einziger direkt besta[Text fehlt].

Mit besten Mercurianergrüssen        

Vivat, crescat, floreat, Mercuria!

In weiss-blau 

Giganto