Ziel des Programms

Das Mentoring Programm soll den freiwilligen, generationenübergreifenden Erfahrungsaustausch zwischen Mercurianern fördern. Dabei soll der persönliche Kontakt ausserhalb der offiziellen Anlässe verstärkt werden. Der Erfahrungsaustausch kann zu Themen wie beruflicher Weiterentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung und vielem mehr stattfinden. Die Teilnehmenden profitieren gegenseitig von Wissen und Erfahrungen und die AHAH gewinnen Einblicke, was die Studenten aktuell beschäftigt.

 

Dauer des Programms

Der Start des Programms ist das Herbstsemester 2020 und dauert bis Ende Frühlingssemester 2021 (September bis Juni). Von den Mentoren und Mentees wird erwartet, dass mind. zwei Treffen pro Semester und dementsprechend vier Treffen pro Zyklus abgehalten werden. Ein M!entoring-Zyklus wird jeweils am Mercuriacup im FS gemeinsam beendet, wobei die Teilnahme für AHAH freiwillig ist.

 

Wer kann am Programm teilnehmen?

Mentoren: Alle AH-Mitglieder, welche einen intensiven persönlichen Austausch mit einem Mitglied der Aktivitas suchen und dieses bei der beruflichen und persönlichen Entwicklung unterstützen möchten.

Mentoren Tandem: Die Betreuung eines Mentees kann auch durch zwei AHAH erfolgen. Dabei wird ein Mentoren Tandem gebildet. Gründe dafür können u.a. sein: (ehemals) im selben Betrieb tätig, bestehende Freundschaft, verschiedener Mercuria-Generationen angehörig.

Mentee: Das M!entoring richtet sich an Burschen und junge AHAH (bis 5 Jahre nach der Graduation) der AV Mercuria.

Kontakt

Als Auskunftspersonen stehen die Programmverantwortlichen Nautilus, Exel und Hypnos zur Verfügung. Bei Fragen und Anliegen kann auf folgender Mailadresse Kontakt aufgenommen werden. (mentoring@mercuria.ch)